Zollbrecht: Auch alte und kranke Menschen können für blühende Wiesen abstimmen!

Auch alte und kranke Menschen können für blühende Wiesen abstimmen!

Auch ältere Menschen in Seniorenheimen und stationäre Patienten in Krankenhäusern können das vom 31.01. bis 13.02. laufende Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen“ unterzeichnen. Die für die jeweiligen Einrichtungen zuständige Gemeinde muss in Absprache mit der Leitung dieser Einrichtungen den Bedürfnissen älterer und kranker Menschen entsprechen. Im Heim und in der Klinik muss ein Eintragungsraum und ein Eintragungszeitpunkt  angeboten werden. So sieht es die Landeswahlordnung (§ 75 Abs. 3) vor.

 

In einem Schreiben an die Leiterinnen und Leiter der Einrichtungen, empfiehlt Christoph Zollbrecht, Sprecher des lokalen Aktionskreises Amberg-Sulzbach, Eintragungstermine mit der Gemeindeverwaltung nicht nur zu vereinbaren, sondern den Stimmberechtigten im Seniorenheim und in den Krankenhäusern bestmöglich bekanntzugeben, damit niemand den Termin übersieht und alle Interessierten für das Artenschutz-Volksbegehren unterschreiben können.

 

Vorbildlich umgesetzt sieht Zollbrecht diese Vorgaben durch die Stadt Amberg, die alle entsprechenden Einrichtungen angeschrieben und entsprechende Termine vereinbart hat. Am heutigen ersten Eintragungstag fanden bereits zwei Eintragungstermine vor Ort in Senioreneinrichtungen statt.

 

„Vor allem viele ältere Menschen spüren, dass in der Natur vieles anders ist als sie es von früher gewohnt waren. Auch ältere Menschen sollen für blühende Wiesen und Artenschutz abstimmen können“,  meint Christoph Zollbrecht.


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen