Wie wollen wir im Alter leben?

Der Klimagipfel fragt nach dem Aussehen der künftigen Welt. Es geht darin auch um die Frage, wie sich die jetzt 30- bis 55-jährigen ihr Leben im Alter vorstellen: die nachfolgenden Generationen haben doppelte Lasten zu tragen: die Altersverschiebung in unserer Bevölkerung und die Klimabelastung mit ihren ökologischen und sozialen Folgen - weltweit. Konsequenzen wird das für die heutigen ‘TrägerInnen’ der Gesellschaft in jedem Fall haben. Es ist daher höchste Zeit, v.a. auch in der Kommunalpolitik Konzepte zu altersgerechten Landkreisen und Städten zu entwickeln, die weitergehen, als eine ausreichende Abdeckung mit Pflegeheimen zu gewährleisten. Ökologische Politik muss endlich auch als Sozialpolitik begriffen werden.


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen