„Sokrates, Jesus, Buddha“

…heißt ein französischer Bestseller der jetzt auch auf Deutsch erschienen ist. Der Philosoph Frederic Lenoir sieht Gemeinsamkeiten der „drei Lebenslehrer“; die wichtigste nennt Lenoir gleich im Vorwort: „Kann der Mensch glücklich sein und mit den anderen harmonisch zusammenleben, wenn der Dreh- und Angelpunkt seiner Zivilisation ein Ideal des `Habens´ ist? Nein, entgegnen Buddha, Sokrates und Jesus mit Entschiedenheit. Geld und der Erwerb materieller Güter sind nur Mittel, eventuell sogar wertvolle, nie aber ein Ziel an sich.“ Lenoir sieht klare Zusammenhänge zu der umfassenden Zivilisationskrise unserer Zeit: Ohne die falsche Zielsetzung des grenzenlosen Habens aufzugeben, sei eine Lösung nicht zu erwarten. Am Geburtsfest des einen der großen Lebenslehrer wünsche ich uns allen die nötige Besinnung auf bessere Ziele.


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen