11.03.2016

Ist Glyphosat

Stephan Treffler

krebserregend oder nicht? Darauf konnte sich am vergangenen Montag die EU-Kommission nicht einigen. Das wäre für eine weitere Zulassung des Herbizids im Sommer nötig gewesen. Dabei ist diese Frage nur eine von vielen und geht an den Problemen der Landwirtschaft vorbei. Die verheerenden ökologischen Auswirkungen des Mittels sind unumstritten. Die Artenvielfalt geht zurück. Der Einsatz sog. Neonikotinoide in der industriellen Landwirtschaft reduziert die Insektenwelt dramatisch – vom Bienensterben ganz zu schweigen. Prophylaktische und die Mast unterstützende Antibiotika- Gaben führen zu gefährlichen Resistenzen. Futter-Importe zur Fleischproduktion zeugen von strukturellen Defiziten. Die Diskussion um das Glyphosat ist wichtig, für die eigentlichen Aufgaben hinsichtlich einer Wende in der Landwirtschaft geht sie nicht weit genug.

Kategorie: Umwelt / Naturschutz