25.09.2015

Horst Seehofer

Stephan Treffler

hat in der vergangenen Woche gesagt, er sei wichtig Fluchtursachen zu bekämpfen. Das klingt zynisch. Ist es nicht die CSU, die immer wieder den Schulterschluss mit dem Bauernverband sucht, der auf immer höhere Produktion setzt? Die sinkenden Preise sollen über EU-Subventionen aufgefangen werden und die Überproduktion billig z. B. in Afrika verramscht. Dort werden regionale Wirtschaftskreisläufe zerstört. Ist es nicht die CSU, die fest hinter den Freihandelsabkommen steht, welche die Fluchtländer, vom Handel ausschließen und genau die falschen Standards setzen? Diese sollten eigentlich heißen: Wer ökologische und soziale Mindeststandards einhält, darf am Welthandel teilnehmen. Und war nicht der damalige CSU-Vorsitzende und Ministerpräsident ein Befürworter des Irakkrieges von G. W. Bush, der den Boden für den IS bereitet hat?

Kategorie: Demokratie