07.05.2010

Griechenland ist überall!

Griechenland muss sparen, mit der Verdrängung der Realitäten aufhören und sich vom kreditfinanzierten Wohlstand verabschieden. Und wir? Wann stellen wir uns den Realitäten? Der Sozialwissenschaftler Meinhard Miegel scheint jetzt aus dem Selbsttäuschungssystem aussteigen zu wollen: „Exit. Wohlstand ohne Wachstum“ heißt sein neues Buch, in dem er die Erkenntnisse formuliert, die vor bald 30 Jahren zur Gründung der ÖDP geführt haben: Wer grenzenlos mehr haben will, muss nicht nur die Zerstörung der Natur und die Aufzehrung der Vorräte akzeptieren sondern auch die unkontrollierte Verschuldung einplanen. Kurz: Die Wachstumsideologie macht auf Dauer alles kaputt. Wer gut leben will, muss Realist werden und den Irrsinn von Plünderung und Verschuldung bekämpfen.

Kategorie: Arbeit / Wirtschaft, Klima / Umwelt , Demokratie