Gesellschaft braucht Kinder - Kinder brauchen Eltern

Seit mehr als 40 Jahren nimmt die Zahl der Geburten in Deutschland kontinuierlich ab. Fragen wir nach den Gründen: Waren früher Kinder noch ein Segen, so wird heute nur noch über die Lasten und das Armutsrisiko in der Presse berichtet. Kinder dürfen der beruflichen Kariere nicht im Weg stehen. An diesem Leitsatz aus dem Koalitionsvertrag wird die  Politik ausgerichtet. Warum werden die familiären Werte den wirtschaftlichen Interessen geopfert? Warum wird Kindererziehung durch die eigenen Eltern so wenig geschätzt? Warum muss man sich rechtfertigen wenn man seine Kinder selber erzieht? Warum die diskriminierende Diskussion über ein Betreuungsgeld von 150,00 € im Monat (5 Euro für einen 24 Stunden Tag) ?  

 Kinder brauchen eine feste Bezugsperson zur Entfaltung. Nur wer in der glücklichen Lage ist seine Kinder selber zu erziehen erkennt,  welcher  Reichtum Kinder für uns sind. Kinder sind vertrauensvoll, sorglos, entdeckungsfreudig, lernbegierig, witzig, ausdauernd und liebesfähig. Die Gesellschaft braucht Kinder, um lebendig zu bleiben... und Kinder brauchen ihre Eltern!  


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen