Erinnern Sie sich noch…?

…. an Georg von Waldenfels, Finanzminister a. D.? Als Stoibers „Chef-Privatisierer“ hockte er sich 1995 in einen weichen Vorstandssessel des VIAG-Konzerns.  

…oder an Otto Wiesheu, Verkehrsminister a. D.? 2005 wechselte er vom bayerischen Kabinett in den Vorstand der Deutschen Bahn AG. Verantwortlich für das Ressort Wirtschaft und Politik.  

…oder an Werner Schnappauf,  Umweltminister a. D.? 2007 wechselte er besonders dreist die Fronten und wurde Hauptgeschäftsführer des BDI (Bundesverband der Industrie).  

„Finanzminister a. D. in spe“ Georg Fahrenschon bildet nun ein neues und sicher nicht das letzte Glied einer Reihe von Regierungspolitikern, die die Ernennungsurkunde zum Ministeramt lediglich als Eintrittskarte in den Club der Reichen und Mächtigen zu benutzen scheinen.    

Demokratie „a. D.“ ? Zeit, dass die Bürger die Demokratie „in Betrieb“ nehmen!


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen