27.03.2015

Eine Eröffnungsfeier

Stephan Treffler

 der neuen EZB-Zentrale in Frankfurt sollte es sein, zum Eröffnungsfeuer wurde die Veranstaltung. Obwohl der Rahmen der Feierlichkeiten sehr klein gehalten wurde, kam es doch zu erheblichen Ausschreitungen. Parkende Autos und sogar Polizeifahrzeuge gingen in Flammen auf. Es gab unzählige Verletzte. Steine flogen. Insgesamt waren ca. 17000 Demonstranten nach Frankfurt gekommen. Gewaltanwendung bei Demonstrationen ist ganz klar abzulehnen. Dennoch muss sich die Politik fragen: Woher kommt der Hass, woher kommt die Motivation so vieler Menschen aus ganz Europa anzureisen und gegen die EZB zu demonstrieren? Diese Motivation wird geschürt durch eine immer ungerechtere Verteilung der Güter, durch die dauernde Absicherung der Investitionen der Reichsten durch die Steuerlast der Armen. So kann es nicht weitergehen. Einen Warnschuss hat die Politik in Frankfurt erhalten. 

Kategorie: Demokratie