Die Gentechnik

steht in der kommenden Woche auf dem Prüfstand des Petitionsausschusses des Bundestages. Da kommen zwei Meldungen aus dieser Woche gerade rechtzeitig: Zum einen stellt sich langsam heraus, dass verschiedene Maisschädlinge resistent gegenüber dem Spritzmittel Roundup geworden sind und zum anderen, dass der dringende Verdacht besteht, dass eben dieses einstige Wundermittel Fehlbildungen bei Menschen auslösen könnte. Erst vor zwei Wochen haben deutsche Imker auf europäischer Ebene Recht behalten gegenüber den Agro-Konzernen und deren gentechnisch veränderten Produkten. Vielleicht hat sich der lange Kampf gegen diese gefährliche Technik ja doch gelohnt.


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen