Der Flughafen in München

geht jetzt immer wieder mal durch die Presse: Er sei so umweltschonend, so ökologisch – und das verdiene höchsten Respekt. Er stellt einen Leuchtturm unter den Flughäfen dar. Ja gut, es gibt einige kritische Leserbriefe, die darauf aufmerksam machen, dass es der Flugverkehr ist, der uns Probleme bereitet und nicht der Flughafen. Dennoch ist es natürlich großartig, wenn zumindest am Boden alles Mögliche versucht wird, die Auswirkungen des Flugverkehrs zu verringern. Und ich werfe diesbezüglich gleich noch eine weitere Idee in die Diskussion um die Folgen von zu viel Verkehr: Wir wäre es, wenn wir – zumindest in den schadstoffbelasteten Großstädten – in alle Autogaragen Energiesparlampen einbauen würden? Das wäre doch schon mal ein Anfang und man müsste sich keine Gedanken über Sperrzonen, Fahrbegrenzungen oder andere Fahrzeugantriebe machen.


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen