04.02.2010

Das Öl verlassen, bevor es uns verläßt

Wie können wir uns auf die energieärmeren Zeiten nach dem Ölfördermaximum vorbereiten – krisenfest, mit mehr kommunalem Klimaschutz und weniger Abhängigkeit von Energie und Lebensmittelzufuhren? „Das Öl verlassen, bevor es  uns verlässt“ und „organisierte Re-Lokalisierung in allen wichtigen Bereichen“ müssen unsere Leitmotive werden. Anstatt sich düsteren Zukunftsaussichten - verstärkt durch die Finanzkrise - auszuliefern, kann uns die Energiewendebewegung positive Impulse geben. In England und anderen europäischen Ländern gibt es seit 2005 bereits mehr als 250 Kommunen, in denen sich die  Bevölkerung gezielt auf mehr Energie- und Nahrungssouveränität vorbereitet. Angesichts der Mehrfachkrise ist die Zeit reif für eine breitere  und damit erfolgreiche Bewegung. In diese Richtung zu wirken, anstatt nur das Versagen der Politik zu beklagen, ist das Gebot der Stunde.

Kategorie: Klima / Umwelt