24.10.2014

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Gabriela Schimmer-Göresz

Wer erinnert sich nicht an diese Frage an der Bedienungstheke? Europas Mächtige streiten, wie viel Klimaschutz es sein darf. Klimaschutz ja, aber nicht zu Lasten einer wettbewerbsfähigen Wirtschaft. Ich dachte immer, Richtschnur wäre, das Zwei-Grad-Erwärmungsziel nicht zu überschreiten. Ist das überhaupt noch im Fokus oder bereits dem allseitigen Wachstumsdogma geopfert? Wie viel Wachstum brauchen wir noch und wenn ja welches? Die immer intensiver betriebene Wirtschaftsweise unter dem Zwang der globalen Wettbewerbsfähigkeit ist nichts anderes als ein dauernder und lebensgefährlicher Angriff auf die Stabilität der Biosphäre. Diese Wirtschaftsweise muss korrigiert werden. Die Zeit wird knapp. Und daher lautet meine Antwort auf die Eingangsfrage: JA, es darf ein bisschen mehr sein, mehr beim Klimaschutz und weniger Ressourcenverschwendung. Weniger ist Mehr, oder?

Kategorie: Klima / Umwelt