Brunnenvergifter

war im Mittelalter einer der schlimmsten Vorwürfe, der sogar als Vorwand dazu diente, ganze Bevölkerungsgruppen in Misskredit zu bringen. Die Brunnen und vor allem das saubere Trinkwasser waren den Menschen seit jeher ein hohes Gut. Nun tauchen in den vergangenen Tagen wieder vermehrt Meldungen über die Belastung des Trinkwassers in Bayern auf. In den vergangenen fünf Jahren wurden hier 13 Brunnen geschlossen, über ein Drittel der Grundwasservorkommen ist stark belastet: von Nitrat aus der landwirtschaftlichen Düngung. Davor und vor weiteren Folgen einer immer industrieller arbeitenden Landwirtschaft warnt die ÖDP seit 30 Jahren - leider ohne Erfolg.


Zurück