Alles Gute

 

 

für das neue Jahr wünscht man üblicherweise am Jahresende. Aber bei dieser Meldung fällt es mir schwer: Wer 1.000 EUR monatlich brutto verdient, hat nächstes Jahr 48 EUR weniger im Geldbeutel, eine Familie mit 2500 EUR sogar 94 EUR weniger. Dafür hat ein Spitzenverdiener mit 8000 EUR nur 17 EUR weniger. Die gnadenlose Umverteilungspolitik der FDP von untern nach oben nimmt ihren Lauf. Die Partei der Großkonzerne und Bestverdienenden scheut sich nicht ihre Klientel einseitig zu bevorzugen, wahrscheinlich in Erwartung hoher Parteispenden. Werte wie Mitmenschlichkeit und soziale Verantwortung scheinen Fremdworte für die Liberalen zu sein. Die Spaltung unserer Gesellschaft schreitet voran. Und das mit Unterstützung von CDU und CSU, die doch ein “christlich“ im Namen haben. Wahrlich keine schönen Aussichten für das nächste Jahr. 
Aber trotzdem wünschen wir Ihnen alles Gute für das neue Jahr, vor allem Glück und Gesundheit. Und natürlich Durchhaltevermögen, um diesem schwarz-gelben Albtraum bei der nächsten Wahl ein Ende zu bereiten.


Zurück

Die ÖDP Amberg-Sulzbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen