5 Euro

pro Monat mehr… was man sich dafür kaufen kann, weiß eigentlich jede(r). Und doch wird zurzeit heiß diskutiert, ob das nicht schon zu üppig ist für langzeitarbeitslose Menschen. Wird da nicht von höchster Ebene aus eine Leistungs- und Neiddebatte angezettelt - auf Kosten der Schwächsten in unsrer Gesellschaft? Gleichzeitig tingelt ein Herr Sarazin durch die Lande und stellt seine kruden Thesen vor. Geldsorgen hat er nicht, er bekommt Millionen an Abfindungen und Pensionen, obwohl er seine Fähigkeiten als Finanzsenator in Berlin und Bundesbankvorstand schuldig geblieben ist. Genauso wie Herr Naser (CSU). Der bekommt auch Millionen für das Nichtstun, verweigert dem Bayerischen Landtag sogar die notwendigen Informationen zur Aufklärung und fordert frech die Übernahme der Hotelkosten durch den Steuerzahler. Auch die zweite Reihe der Banker gönnt sich schon wieder Millionen - mit Zustimmung der Regierenden. Muss man sich über Volkes Zorn noch wundern?


Zurück